Einträge von Dr. Carl Friedrich

Betriebliche Altersvorsorge lohnt nur mit 20% Arbeitgeberzuschuss

Die betriebliche Altersvorsorge (BAV) wird immer beliebter und auch die Politik sieht die BAV neuerdings als einzige vernünftige Lösung zur Minderung der drohenden Altersarmut. In dem Dschungel von fünf verschiedenen Durchführungswegen und zahlreichen Anbietern verlieren aber oft selbst die Arbeitgeber die Übersicht. Deshalb hier einmal ein kurzer Überblick über die wichtigsten Details: Zuerst die Nachteile: – […]

Wie groß ist meine Kosteneinsparung?

Die fondsgebundene Rentenversicherung (FRV) ist eine der beliebtesten privaten als auch betrieblichen Altersvorsorgeformen in Deutschland. Der Trend zur FRV wird auch weiterhin zunehmen, da die klassische, rein festverzinsliche Lebens- oder Rentenversicherung nur etwa 1% Zinsen p.a. auf die Einlage (das sind 1,25 % p.a. vor Abzug aller Kosten) erwirtschaftet. Nur mit einer FRV sind heutzutage langfristige Renditen […]

Renditebooster in nur vier Wochen

 Die Fakten: Rendite 17,5% in 2014 bzw. 7,5% p.a. in den letzten 10 Jahren und dazu eine garantierte 100%ige Kostenrückerstattung und obendrauf eine Garantieverzinsungsverdoppelung (2 x 1,25% p.a.) !  Innerhalb von vier Wochen können Sie jede in Deutschland bestehende Kapitalanlage, egal ob es sich hierbei um eine Einmalanlage ab 10.000,- Euro handelt oder um Sparverträge mit monatlichen […]

Geldpolitische Fehler “Made in Germany”

 Es ist doch logisch das EZB Chef Mario Draghi in erster Linie Geldpolitik für sein Heimatland Italien macht und nicht für Deutschland. Doch bevor man immer auf andere zeigt, sollte man einmal bei sich selbst anfangen. Hier sind einige Beispiele, was in Deutschland so alles schief läuft:  1.) Finanzpolitische Bildung: erst kürzlich schrieb eine Kölner […]

Ausblick 2015 – Werteentwicklung

Die obige Grafik zeigt die Renditeergebnisse einer konservativen Vermögensverwaltung mit ca. 45% Aktien und 45% festverzinslichen Anleihen. Diese Zahlen könnten auch Ihrer Performance entsprechen, wenn Sie sich mit unserer Hilfe kostenlos beraten lassen. Komplette Kostenrückerstattung der Vermögensverwalterkosten etc. ähnlich wie bei einer Honorarberatung garantiert. Darüber hinaus sollte man auch immer eine Mindestverszinsung von 1,5 -2,5% p.a. vereinbaren, […]

Ist Ihre finanzielle Zukunft gesichert?

 Die Finanzwelt ist sehr komplex. Jeder “Experte” erteilt andere Ratschläge und man verliert schnell den Überblick. Bei der Altersvorsorge kann dies aber fatale Folgen haben, da jeder heute 30-Jährige nur etwa 25-30% seiner zukünftigen Rente eines Tages vom Staat erhält. Für den Rest muss also jeder selbst vorsorgen.  Um es etwas zu vereinfachen, nehmen wir […]

Strafzinsen für Sparer!

Strafzinsen für Sparer! November 10, 2014 Wann zeigen Sie Ihrer Bank endlich die rote Karte? Gehören Sie auch noch zu den Sparbuchbesitzern? Neben Guthabenzinsen im 0%-Bereich und neuerdings sogar Strafzinsen bei größeren Guthaben, gehören Sie damit zu den Hauptfinanziers der Bonibanker. Sie leihen diesen das Geld sozusagen kostenlos, und die Bank erwirtschaftet damit Renditen zwischen […]

Vorsicht vor ETFs (Exchange Traded Funds) !

Wozu sollte man teure Vermögensverwalter oder Fondsmanager bezahlen wenn es doch das Wundermittel ETF gibt. Zudem ist bei Fondsmanagern oftmals die Performance schlechter als der dazugehörige Benchmark.  Also nochmal von vorne: Der Kunde geht zur Bank und möchte Geld anlegen mit einer Rendite, die besser ist als die auf seinem Sparbuch, was heutzutage nur noch eigentlich mit […]

Vertragsumstellung auf Kostenrückerstattung

Es ist doch immer das Gleiche mit der Altersvorsorge: Jeden Monat wird einem per Lastschriftverfahren 100,- oder 200,- Euro abgebucht, das Geld wird dann von der Versicherung oder Bank “angelegt”, in der Regel zu Minizinsen, und am Jahresende kann man sehen: “außer Spesen nichts gewesen”. Woran liegt das? Schuld sind mehrere Faktoren: zum einen die […]

Zinstief: Immobilien oder Aktien oder…?

Dass Sparbuchinhaber und Lebensversicherungsinhaber oder Bausparer schleichend enteignet werden dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Die Zinsen werden auch nach einer leichten Anhebung durch die amerikanische Notenbank (höchst wahrscheinlich in 2015) aufgrund der enormen Staatverschuldung in Europa weiterhin sehr niedrig bleiben. Auch die nächsten fünf bis zehn Jahren dürfte dieses Szenario so andauern. Es ist also für Millionen Inhaber dieser oben […]